Kühlzelle · 09/03/2021 0

Wie kühlt man ohne Kühlzelle?

Eine Kühlzelle ist nach dem gleichen Prinzip aufgebaut wie ein Kühllagerschrank, der allgemein als “Kühlraum” oder “Kühlraum” bezeichnet wird. Es ist ein kleiner isolierter Raum, der kalte Luft liefern kann. Eine Kältemaschine wird bei der Zubereitung von Küchendienstleistungen eingesetzt, um die Temperatur der Speisen in der Küche zu senken, damit sie sofort transportiert oder ausgeliefert werden können. Ohne ein professionelles Kühlgerät ist es möglich, andere Methoden zur schnellen Kühlung von Produkten zu verwenden, jedoch unter Einhaltung der Vorschriften. Ziel ist es, die Temperaturzone, in der sich Mikroorganismen bilden können, möglichst in weniger als 120 Minuten zu durchlaufen. Durch den Einsatz einer professionellen Kühlbox ist es möglich, die Temperatur von heißen Speisen schnell zu reduzieren. Diese Geräte werden hauptsächlich von Verbraucherexperten und sogar in der Gastronomie eingesetzt.

Einige wichtige Informationen zur Kühlung

Plat de poisson surgelés Das Kühlen, Lagern von Speisen oder anderen Lebensmitteln ohne Kühlzelle vor der Zubereitung der Speisen oder dem Kochen ist eine traditionelle Methode. Es handelt sich also um ein professionelles Kältesystem, das den geltenden Vorschriften entspricht. Diese Normen betreffen Zubereitungen von gekochtem stärkehaltigem Gemüse, wie Reis oder Nudeln. Diese Gerichte werden unter fließendem kaltem Wasser abgekühlt. Dann werden sie abgetropft, in Behälter gefüllt und in einen ökologischen Kühlraum oder Kühlraum gestellt. Wenn keine Reste geliefert werden, geben Sie sie einfach in dünne Behälter und stellen Sie die Schale auf Eiswürfel, bis der Dampf beendet ist. Stellen Sie sie dann in den Kühlraum oder in den gekühlten Raum. In der Tat ist es sehr wichtig, während der Kühlung und Lagerung auf jedes Produkt und jede Ware zu achten, d. h. den Namen des Produkts, den Zeitpunkt des Beginns der Kühlung und die Starttemperatur zu notieren. Wenn das Produkt unter 10°C gekühlt wird, bedeutet dies, dass die Kühlzeit weniger als 2 Stunden beträgt. Und wenn das Zeit- und Temperaturpaar überschritten wird, müssen Korrekturmaßnahmen eingeleitet werden (Verbrauch in einigen Stunden, verworfene Produkte usw.). Somit ist eine schnelle Abkühlung ohne Kühlzelle möglich. Es wird dringend empfohlen, heiße Produkte nicht in einem gewöhnlichen Kühlschrank oder in Kühlzellen zu lagern. Dadurch wird das Kühl- oder Lagersystem überlastet und mit der Zeit beschädigt. Darüber hinaus ist es möglich, dass die Temperatur im Kühlraum oder in der Kühlzelle ansteigt, insbesondere bei Produkten, die neben heißen Produkten gelagert werden, was die Kühlkette dieser Produkte unterbrechen kann. Das Einfrieren ist eine etwas andere Technologie als das Gefrieren. Durch den Einsatz der Tiefkühlung ist die Tiefkühlkostindustrie entstanden. Das Einfrieren ist ein Verfahren, bei dem die Temperatur langsam gesenkt wird (bis zu 24 Stunden), wodurch sich das Wasser im Produkt in große Eiskristalle verwandelt. Einzelpersonen nutzen diese Technologie, um Lebensmittel im Kühlschrank zu lagern. Bei der Tiefkühlung handelt es sich um eine industrielle Technologie, bei der Lebensmittel einer Temperatur von -30°C bis -50°C ausgesetzt werden, bis die Kerntemperatur des Produkts -18°C erreicht.

Wie kann eine schnelle Abkühlung ohne Kühlzelle erreicht werden?

Bei diesem Kühlsystem bzw. der gemischten Lagerung werden die Lebensmittel schnell abgekühlt, so dass ihre Kerntemperatur nicht länger als zwei Stunden auf einem Wert zwischen +63 °C und +10 °C bleibt. Eine langsamere Abkühlgeschwindigkeit, die jedoch ausreicht, um Standards, Hygiene und Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten. Nach der Kühlung und Lagerung in einem gemischten Kühl- oder Gefriersystem ist es entscheidend, die Lebensmittel in einer geschlossenen Umgebung auf eine Temperatur zwischen 0 °C und + 3 °C zu kühlen. Es gibt sowohl gemischte als auch konventionelle nicht-blasende Kühl- und Konservierungsmethoden. Die erste Methode des gemischten Einfrierens besteht darin, Nudeln, Reis, Gemüse mit kaltem fließendem Wasser zu kühlen, da sie in Wasser gekocht werden können. Nach dem Abkühlen unter fließendem kaltem Wasser müssen Sie sie in einen Behälter geben und im Kühlschrank aufbewahren. Die zweite Methode der Mischkonservierung besteht darin, die Rezeptur in einem Behälter auf einem Bett aus Eiswürfeln zu etablieren, d.h. die Rezeptur in einer dünnen Schicht in den Behälter zu geben (je dünner die Schicht, desto schneller die Kühlzeit). Die Speisen sollten auch auf ein Bett aus Eiswürfeln gelegt werden. Die letzte Methode der gemischten Kühlung besteht im Kühlen oder Gefrieren in einem Vakuumbeutel, auf dem Bett von Eiswürfeln oder kaltem fließendem Wasser. Nach dem Absaugen kann der Beutel auf das Eisbett oder unter fließendes kaltes Wasser gelegt und dann im Kühlraum gelagert werden. Nach dem Kühlen und Einfrieren kann das Produkt eingefroren und im Kühlschrank oder in einem negativen Gefrierschrank gelagert werden. Dadurch kann die Massenproduktion besser organisiert und durchgeführt werden, um die Versorgungskosten zu senken und damit die Produktivität zu erhöhen. réfrigération à l'eau

Die schädlichen Folgen der zellenlosen Kühlung

In Großküchen und Dienstleistungsbetrieben oder in der Gastronomie ist es oft notwendig, gekochte Speisen zu kühlen, damit sie für die spätere Verwendung gesund erhalten bleiben. Die gängige Praxis in der Gastronomie besagt, dass in den meisten Fällen das Kühlen oder Einfrieren auf Raumtemperatur und die anschließende Lagerung in Kühlgeräten ausreichend ist. Allerdings muss die Temperatur der Speisen kontrollierter abgesenkt werden. Um die Hygiene- und Lebensmittelsicherheitsstandards für das Kühlen und Einfrieren von verzehrfertigen Lebensmitteln einzuhalten, wird der Einsatz von Schnellkühlzellen empfohlen. Herkömmliche Kühlschränke können Lebensmittel nicht in wenigen Minuten oder schnell abkühlen und manchmal werden auch Hygiene, Sicherheit und Standards im Küchendienst nicht eingehalten. Eines der Hauptmerkmale eines Luftkühlsystems ist, dass es Lebensmittel schnell abkühlen kann, bis sie sicher genug sind, um im Kühlschrank aufbewahrt zu werden. Dies ist das Ergebnis von frischer Luft für eine lange Zeit. So behält der schnelle Abkühlungszyklus von gekochten Lebensmitteln seine ursprünglichen Eigenschaften unverändert bei. Die Verwendung eines professionellen Standard-Strahlungskühlgeräts ist erforderlich. Er kühlt sie in weniger als 90 Minuten von 70 °C auf 3 °C ab, während der professionelle Schockfroster sie in weniger als 240 Minuten von 70 °C auf -18 °C abkühlt. Außerdem wird das Produkt stärker von Bakterien und Mikroben befallen, wenn Sie keine Kühlzelle verwenden. Langsames Abkühlen von Produkten oder Lebensmitteln kann den Lebenszyklus von Bakterien fördern und zur Nichteinhaltung von Hygiene- und Lebensmittelsicherheitsstandards führen. Die “Gefahrenzone” liegt zwischen 5 °C und 63 °C, wo der Lebenszyklus der Bakterien am heftigsten wächst. Bakterien, die auf Produkten und Lebensmitteln wachsen können, verursachen Vergiftungen.